Logo Adventgemeinde

Adventgemeinde Ansbach

 

 

 

 

 

 

  Herzliche Einladung zum Gottesdienst, samstags 9.30 - ca. 11.45 Uhr
   Stahlstr. 2, Ansbach

Bezirksgottesdienst mit Dr. Dr. René Gehring

136DSC 6333 DxOkleinAm 13.4. und 14.4.18 fand ein Bezirksgottesdienst statt in der Adventgemeinde Rothenburg o.d. Tauber mit dem Referenten Dr. Dr. René Gehring. Er referierte und predigte über das Thema "Die Zukunft der Erde". Sie entscheidet sich nicht an Naturkastastrophen, sondern an dramatischen gesellschaftlichen Veränderungen.

 

2018 04 Die Zukunft der Erde Vorderseite GehringEs ist eine traurige unleugbare Tatsache, dass Naturkastastrophen zunehmen. Seit Beginn der Aufzeichnungen ist ein kontinuierlicher Anstieg erkennbar, der Jahrzehnt für Jahrzehnt erschreckend zunimmt. In diesem Zusammenhang werden immer wieder apokalyptische Bibeltexte zitiert, oft aus dem Kontext gerissen und ohne tiefere Kenntnis ihrer ursprünglichen Bedeutung.

Entgegen unheilverkündender Angstprogrnosen entscheidet sich die Zukunft der Welt jedoch nicht an Naturkastastrophen und Kriegen, sondern an dramatischen gesellschaftlichen, insbesondere religiösen Veränderungen. Nicht Panikmache sondern fundierte Aussagen aus dem Wort Gottes laden ein, sich darüber zu informieren, was die Zukunft für jeden Menschen bereithält.

Hier finden sich Videos dieser Vorträge:

Freitagabend, 13.04.2018: Die Frage nach dem Ende
Samstagvormittag, 14.04.2018, 10.45 Uhr: Der lange Weg zum Ziel 
Samstagnachmittag, 14,04.2018, 14.30 Uhr: Und was kommt danach?
pdfDie Zukunft der Erde: was kommt danach?1.39 MB (Dr. Dr. René Gehring)

Referent:
Dr. Dr. René Gehring studierte Theologie sowie Altertumswissenschaften und beschäftigte sich schon früh mit den endzeitlichen Vorhersagen der Bibel. Er ist Direktor des Seminars Schloss Bogenhofen in Österreich.

Weitere Vortragsserien von René Gehring finden sich auf Youtube:

Die Zukunft der Erde
Luzifers Agenda für die Endzeit
Prophetie und Zeitgeist
Dreieinigkeit

 

Hier kann man sich einige Bilder ansehen.


Hier kann noch  der aktuelle Flyer heruntergeladen werden.