Logo Adventgemeinde

Adventgemeinde Ansbach

 

 

 

 

 

 

  Herzliche Einladung zum Gottesdienst, samstags 9.30 - ca. 11.45 Uhr
   Stahlstr. 2, Ansbach

Jugend-Gebetslesung 2019

Entscheidende Begegnungen

Gebetslesung 2019 Jugend Titelbild quadratisch kleinIn Deutschland und in der Schweiz findet die diesjährige Jugendgebetswoche vom 16.-23. März statt. Sie wurde von Roberto Badenas geschrieben der über 40 Jahre als Dozent und Professor für Neues Testament gearbeitet hat.

Gott begegnen - mit Schirm!
Im Vorwort der Gebetslesung heißt es:
"Warum ich ausgerechnet bei der Jugendgebetswoche nach einem Regenschirm frage? Na, du kennst doch sicherlich die Geschichte von dem kleinen Mädchen, das in einer ländlichen Region aufwächst.

Tania Gray erzählt in ihrem Buch 'Ein Lied in der Nacht' davon.
Die Bauern der Region wissen vor lauter Sorge wegen der langanhaltenden Dürre nciht mehr, wir es weitergehen soll. Als es so aussieht, dass die gesamte Ernte ausfallen könnte, wird eine Gebetsversammlung einberufen. Das Gemeindehaus füllt sich, und doch fällt dem Pastor das kleine Mädchen in der ersten Reihe auf. Sie hat ihren Regenschirfm mitgebracht. Dei vielen Erwachsenen sind gekommen, um für Regen zu beten. Das Mädchen ist gekommen, um Gottes Antwort mitzuerleben.
Lasst uns von diesem kleinen Mädchen lernen. Lasst uns darauf vertrauen, dass Gott auch heute noch Gebete erhört. In dieser Woche werden wir Menschen aus der Bibel näher kennenlernen, die Gott erlebt haben. Dieser lebendige Gott lädt auch dich ein, ihm zu begegnen, ihn zu erleben und ihm zu vertrauen. 

Hier die Themen im Überblick:
Gebetslesung 2019 Jugend Titelbild klein1. Die Einladung (Johannes 1, 42-45)
2. Die Hochzeit (Johannes 2, 1-11)
3. Die Umarmung (Markus 1, 40-45)
4. Der Blick (Johannes 9)
5. Die Befreiung (Lukas 13, 10-17)
6. Der Sturm (Matthäus 14, 22-33)
7. Das Grab (Johannes 11)
8. Das Versprechen (Lukas 23, 26-48)
Hier kann die Lesung heruntergeladen werden.

Wie man das Beste aus den Lesungen macht ...

Tipp 1 - GEBET
Diese Woche ist eine Gebetswoche, deshalb ist es wichtig, dass du nicht nur den Text liest und dich in der Jugendgruppe darüber austauschst, sondern dass du dir darüber hinaus Zeit zum persönlichen Gebet nimmst. Mach es dir zur Gewohnheit, Zeit mit Gott zu verbringen. Öffne dich für ihn, wie und es mit einem Freund tun würdest. Bitte ihn, diese Gebetswoche zu einer besonderen Erfahrung in deinem Leben zu machen. Eine gute Idee wäre auch, ein Gebetstagebuch zu beginnen. Dann kannst Du zurückblicken und sehen, wie Gott deine Gebete erhört hat. Bei Google findest du zahllose Ideen, wie du dein eigenes Gebestagebuch gestalten kannst

Tipp 2 - Tagebuch
Verwende dein Tagebuch oder ein Notizbuch, um die Gedanken und Ideen aufzuschreiben, die dir kommen, während du das Thema liest oder in der Gruppe darüber gesprochen wird. Du kannst darin auch deine Gebetsanliegen aufschreiben oder deinen Dank darüber, was Gott in deinem Leben tut. Es ist wichtig, dass du dein Herz für den Einfluss des Heiligen Geistes öffnest und dass du schreibst - oder auch zeichnest - wozu er dich inspiriert.

Tipp 3 - Fragen
Am Ende jeder Lesung haben wir einige Fragen zum Nachdenken hinzugefügt. Sie können sowohl zum persönlichen Nachdenken als auch für ein Gespräch in der Gruppe verwendet werden. Wenn du dich mit ihnen beschäftist, achte darauf, dass du Gott um Weisheit und einen klaren Geist sowie ein sensibles Herz bittest, damit duch wirklich auch den größtmöglichen Gewinn aus ihnen erhältst. Wenn ihr die fragen als Gruppe besprecht, denkt daran, respektvoll miteinander umzugehen. Helt mit, einen Dialog zu beginnen, indem ihr eine positive Einstellung und die Bereitschaft einbringt, auf die Meinung der anderen zu hnören, ohne zu verurteilen.

Tipp 4 - Persönliche Herausfoderung
Wir wollen, dass die Gedanken für jeden Tag nicht nur Gedanken bleiben. Die persönliche Herausforderung ist dazu gedacht, dir zu helfen, einen Schlüsselgedanken aus der Lesung praktisch umzusetzen und in dein Leben zu integrieren. Das wird nicht immer einfach sein und Einsatz von dir erfodern, aber nur so können wir vom Denken zum Tun übergehen.

Tipp 5 - Vertiefung
Vielleicht hast du den Wunsch, dich nach dem Lesen des Textes noch tiefer mit dem Thema auseinanderzusetzen. Deshalb haben wir einige Vorschläge zur Vertiefung des Themas für dich zusammengestellt. Dazu gehören zum Beispiel das Lesen von Abschnitten aus der Bibel oder Kapiteln aus anderen Büchern sowie einige Zitate zum Nachdenken. die Liste ist nicht erschöpfend, und wir ermutigen dich, sie als Anregung zu nehmen, selbst die Initiative zu ergreifen, um mehr über die Themen zu sprechn und zu lernen, die doch am meisten interessieren.

Tipp 6 - Aktivitäten
Wir haben für jeden Tag zusätzlich ein paar Aktivitäten hinzugefügt, die man bei Bedarf zum Beispiel als Eisbrecher in einer Gruppe einsetzen kann. Man sollte sie aber keinesfalls auf die Gebetswoche beschränken. Nutze sie nicht nur in dieser Woche, sondern auch sonst in der Jugendarbeit auf Jugendwochenenden oder wo immer sie eingesetzt werden können! Sie können und sollten den jeweiligen Gegebenheiten un Bedürfnissen in der Gruppe angepasst werden.

Tipp 7 - Hinweise für Jugendleiter
Wenn du die Verantwortung hast, die Gebetswoche vorzubereiten, achte darauf, dir im Voraus genügend Zeit zum Beten zu nehmen und den Text gründlich zu lesen. Bitte Gott, dir jeden Tag bei der Vorbereitung zu helfen und immer deine Jugendgruppe im Hinterkopf zu haben. Er weiß besser als jeder andere, was wir durchmachen, also verlass dich auf seine Gegenwart und Führung, damit diese Woche für alle Beteiligten tiefgehende und weitreichende Auswirkungen hat.
Jeder Tag der Gebetswoche umfasst mehrere Abschnitte: Bibeltext, Ellen White-Zitat, Lesung, Fragen, persönlcihe Herausfoderung, Vertiefung und Aktivitäten. Sie sollen dazu dienen, dir bei der Vorbereitung zu helfen. Du entscheidest, welche Fragen du mit deiner Gruppe besprechen möchtst. Das können alle sein oder auch nur einige, wenn das für deine Gruppe sinnvoller ist. Du kannst dir zusätzlich auf einige Frgaen überlegen oder die Fragen in einer anderen Reihenfolge stellen. Du wählst auch die Aktivitäten aus, die du für nützlich hältst. Denke dran, dass sie nicht verpflichtend sind.
Der Zweck dieser Gebetswoche ist, dass ihr euch als Gruppe trefft, um euch so mit einer biblischen Geschichte zu beschäftigen, dass jeder und jede in der Gruppe eine besondere Begegnung mit Jesus hat. Deshalb achte darauf, die Treffen so gut wie möglich vorzubereiten, damit dieses Ziel erreicht wird.